Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Renate Künast

© Arne List / CC BY-SA

17.09.2014

Künast Grüne sollten selbstbewusster mit Verboten umgehen

„Verbote können auch etwas Gutes haben.“

Berlin – Die ehemalige Chefin der Grünen-Bundestagsfraktion, Renate Künast, hat ihre Partei aufgefordert, selbstbewusster mit Verboten umzugehen. „Verbote können auch etwas Gutes haben“, sagte Künast im Interview mit dem Berliner „Tagesspiegel“ (Donnerstagausgabe).

„Natürlich haben manche ein Interesse daran, das Wort Verbot als etwas Schlechtes zu denunzieren. Sie wollen den Eindruck erwecken, dass es sich bei denen, die etwas verbieten wollen, um miesepetrige Leute handelt und dabei ihre Einnahmequellen sichern“, sagte die Grünen-Politikerin.

Das Verbot krebserregender Stoffe realisiere das Recht auf körperliche Unversehrtheit, etwa in Babynahrung. Rauchfreie Räume zu schaffen heiße auch, dass andere nicht mitrauchen müssten. „Ein Rauchverbot schafft also auch Freiheiten“, sagte Künast, die heute Vorsitzende der Rechts- und Verbraucherausschusses ist.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kuenast-gruene-sollten-selbstbewusster-mit-verboten-umgehen-72372.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen