Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.07.2010

Krake Paul prophezeit nächsten Präsidenten Russlands

Oberhausen – Die Orakel-Krake Paul hat seine „hellseherischen Fähigkeiten“ offenbar vom Fußball auf die Politik erweitert. Der mittlerweile weltberühmte Tintenfisch hat den Ausgang der nächsten Präsidentenwahl in Russland vorhergesagt.

Dazu hatten russische Reporter der Zeitung „Komsomolskaja Prawda“ die Namen Dmitri Medwedew und Wladimir Putin auf zwei Zettel geschrieben und an das Glas des Aquariums im Sea Life in Oberhausen gehalten. Paul hatte sich daraufhin für einen der Zettel entschieden und sich an der entsprechenden Stelle des Glases festgesaugt.

Welche Vorhersage die Krake machte, wurde allerdings nicht gemeldet, um die Wahl nicht zu beeinflussen. Pauls Prophezeiung soll nach der Wahl im Jahr 2012 bekanntgegeben werden. Paul hatte bei der Fußball-WM sämtliche Spiele der deutschen Mannschaft sowie das Finale richtig vorhergesagt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/krake-paul-prophezeit-naechsten-praesidenten-russlands-11984.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Weitere Schlagzeilen