Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.07.2010

Krake Paul prophezeit nächsten Präsidenten Russlands

Oberhausen – Die Orakel-Krake Paul hat seine „hellseherischen Fähigkeiten“ offenbar vom Fußball auf die Politik erweitert. Der mittlerweile weltberühmte Tintenfisch hat den Ausgang der nächsten Präsidentenwahl in Russland vorhergesagt.

Dazu hatten russische Reporter der Zeitung „Komsomolskaja Prawda“ die Namen Dmitri Medwedew und Wladimir Putin auf zwei Zettel geschrieben und an das Glas des Aquariums im Sea Life in Oberhausen gehalten. Paul hatte sich daraufhin für einen der Zettel entschieden und sich an der entsprechenden Stelle des Glases festgesaugt.

Welche Vorhersage die Krake machte, wurde allerdings nicht gemeldet, um die Wahl nicht zu beeinflussen. Pauls Prophezeiung soll nach der Wahl im Jahr 2012 bekanntgegeben werden. Paul hatte bei der Fußball-WM sämtliche Spiele der deutschen Mannschaft sowie das Finale richtig vorhergesagt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/krake-paul-prophezeit-naechsten-praesidenten-russlands-11984.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Weitere Schlagzeilen