Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Parteitag von Bündnis 90 / Die Grünen

© über dts Nachrichtenagentur

01.10.2015

Koalitionsfragen Grüne planen Urabstimmung

Die Grünen entscheiden bereits andere Fragen per Urwahl.

Berlin – Die Grünen planen, in Koalitionsfragen künftig die Zustimmung der Basis einzuholen. „Nach abgeschlossenen Koalitionsverhandlungen können in einer Urabstimmung alle Mitglieder über die Bildung einer Koalition entscheiden“, heißt es in dem Papier „Grüner Aufbruch 2017“ des Politischen Bundesgeschäftsführers Michael Kellner, über das das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ berichtet.

Über den Vorschlag soll auf dem Bundesparteitag im November entschieden werden. Damit würde die Partei dem Beispiel der SPD folgen, die 2013 ein Mitgliedervotum zum Koalitionsvertrag mit der Union eingeholt hatte.

Die Grünen entscheiden bereits andere Fragen per Urwahl, beispielsweise werden so die Spitzenkandidaten für Bundestagswahlen bestimmt. Mit der Koalitions-Urwahl will Kellner „die notwendige Legitimität für grünes Regierungshandeln“ erreichen, schreibt das Magazin weiter. Auch das Wahlprogramm der Grünen soll mithilfe der Mitglieder entstehen: Geplant sei eine Onlinebefragung über Schwerpunktprojekte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/koalitionsfragen-gruene-planen-urabstimmung-89096.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen