Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Volker Kauder

© Dirk Vorderstraße / CC BY 3.0

16.09.2014

Kauder In Deutschland dürfen Moscheen gebaut werden

„Von der IS werden mehr Schiiten bedroht und getötet als andere Gruppen.“

Bonn/Berlin – Anlässlich des Kongresses der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zum „Menschenrecht Religionsfreiheit“ hat sich Unionsfraktionsvorsitzender Volker Kauder (CDU) im phoenix-Interview zu terroristischen Gruppen wie der IS geäußert: „Überall dort, wo Staaten die Sicherheit nicht gewährleisten können, sehen wir solche Entwicklungen. Von der IS werden mehr Schiiten bedroht und getötet als andere Gruppen.“

Er fordert nicht nur Religionsfreiheit, sondern möchte sie in Deutschland garantieren. Dazu gehöre auch, „dass die Muslime selbstverständlich in Deutschland ihre Moscheen bauen dürfen, wir verlangen aber auch, dass die Christen überall ihre Kirchen bauen dürfen“, so Kauder.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kauder-in-deutschland-duerfen-moscheen-gebaut-werden-72361.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Grüne Martin Schulz hat im EU-Parlament an Zustimmung verloren

In der Personal-Debatte um das Amt des EU-Parlamentspräsidenten hat die europäische Grünen-Fraktionsvorsitzende Rebecca Harms Kritik an Martin Schulz ...

Kita Buratino Kummersdorf

© Lienhard Schulz / CC BY-SA 3.0

NRW SPD-Vorstoß für beitragsfreie Kitas

Mit einer grundlegenden Reform des Kinderbildungsgesetzes (Kibiz) will die NRW-SPD Eltern umfangreich zu entlasten. Das berichtet die in Bielefeld ...

Angela Merkel CDU 2014

© Tobias Koch / CC BY-SA 3.0 DE

CSU Führungsriege rechnet fest mit Merkels Kanzlerkandidatur

Die CSU-Führungsriege geht fest davon aus, dass Merkel als Kanzlerkandidatin der Union in den Wahlkampf zieht. "Wir haben immer damit gerechnet, dass sie ...

Weitere Schlagzeilen