Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Volker Kauder

© über dts Nachrichtenagentur

13.03.2015

Kauder Diskussion um Kindergeld-Erhöhung noch nicht abgeschlossen

„Der Finanzminister hat den Spielraum durchgerechnet.“

Berlin – Unionsfraktionschef Volker Kauder hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) im Streit mit Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) um höhere finanzielle Zuwendungen für Familien den Rücken gestärkt – die Diskussion aber nicht für beendet erklärt.

„Der Finanzminister hat den Spielraum durchgerechnet. Daran werden wir uns halten. Wer mehr will, muss sagen, woher das Geld kommen soll“, sagte Kauder gegenüber „Bild“ (Freitagausgabe) im Hinblick auf die SPD-Forderung, das Kindergeld stärker als geplant zu erhöhen.

Im Streit um höhere Zuwendungen für Alleinerziehende signalisierte Kauder erstmals ein mögliches Entgegenkommen für die SPD-Forderung.

„Finanzminister Wolfgang Schäuble hat gesagt, dass die Familienministerin zusätzliche Leistungen, die sie verteilen will, aus ihrem Haushalt bezahlen kann. Die Diskussion ist hier noch nicht abgeschlossen. Auch in der Regierung sollte ruhig und kollegial über Differenzen gesprochen werden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kauder-diskussion-um-kindergeld-erhoehung-noch-nicht-abgeschlossen-80225.html

Weitere Nachrichten

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble kritisiert SPD-Steuerpläne

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat der SPD beim Thema Steuern Wählertäuschung vorgeworfen. Das Steuerkonzept der SPD sei "eine ziemlich große ...

Weitere Schlagzeilen