Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Karl-Josef Laumann

© dts Nachrichtenagentur

23.02.2015

Laumann Kassenärzte führen Versicherte gezielt in die Irre

Die Ärzteschaft male ein Zerrbild der Lage.

Essen – Der Streit zwischen Regierung und Ärzteschaft über die geplanten Praxisschließungen in überversorgten Regionen verschärft sich: Der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann, erhebt schwere Vorwürfe gegen die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), die derzeit mit einer deutschlandweiten Kampagne vor einem „Raubbau“ an der ambulanten Versorgung warnt.

Die Ärzteschaft male ein Zerrbild der Lage: „Anstatt die Versichertengemeinschaft gezielt in die Irre zu führen, sollte die Kassenärztliche Bundesvereinigung ihr Engagement besser dafür verwenden, endlich die richtige und ausreichende Verteilung der Ärzte sicherzustellen“, sagte Laumann (CDU) der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Montagausgabe).

Die geplante Regelung im Versorgungsstärkungsgesetz sieht vor, dass in Gebieten, wo es zu viele Ärzte einer Fachrichtung gibt, Praxen künftig aufgekauft werden sollen. Gleichzeitig soll in unterversorgten Gebieten Praxisgründungen stärker unterstützt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kassenaerzte-fuehren-versicherte-gezielt-in-die-irre-79041.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen