Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Polen „europäisches Land der Freiheit

© dapd

27.03.2012

Joachim Gauck Polen „europäisches Land der Freiheit“

Im Anschluss Treffen Gaucks mit Regierungschef Donald Tusk.

Warschau – Bundespräsident Joachim Gauck hat Polen als „das europäische Land der Freiheit“ gewürdigt. Als Liebhaber der Freiheit werde er sich deshalb in Polen immer wohlfühlen, versicherte das neue Staatsoberhaupt am Dienstag nach einem Treffen mit dem polnischen Präsidenten Bronislaw Komorowski in Warschau. Im Anschluss wollte Gauck mit Regierungschef Donald Tusk zusammenkommen. Nachmittags wird der Bundespräsident wieder in Berlin erwartet.

Gauck war am Montagabend mit seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt in Warschau eingetroffen und von Komorowski empfangen worden. Mit seiner ersten Auslandsreise als Bundespräsident will Gauck die Bedeutung der deutsch-polnischen Beziehungen hervorheben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/joachim-gauck-polen-europaeisches-land-der-freiheit-47712.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Einkommensteuer

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union will Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen

CDU und CSU wollen Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen. Wie die "Welt" in ihrer Dienstagausgabe unter Bezug auf das Regierungsprogramm ...

Weitere Schlagzeilen