Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Helfer in einer "Zeltstadt"

© über dts Nachrichtenagentur

28.10.2015

Innenministerium Mehr Ausweisungen in NRW

Man wolle auch künftig „das Humanitäre nicht aus den Augen verlieren“.

Düsseldorf – Nordrhein-Westfalen hat die Zahl der Ausweisungen rechtmäßig abgelehnter Asylbewerber in den letzten Wochen erhöht. Das sagte eine Sprecherin des Düsseldorfer Innenministeriums dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Mittwochausgabe). In diesem Jahr seien bis Ende August über 2.300 Personen ausgewiesen worden, sagte sie dem Blatt. In den vergangenen Wochen sei die Zahl auf mittlerweile rund 3.000 gestiegen.

Die Sprecherin betonte allerdings, dass man von der Möglichkeit des neuen Asylverfahrensgesetzes, Flüchtlinge ohne Vorankündigung abzuschieben, nur maßvoll Gebrauch machen werde. Man wolle auch künftig „das Humanitäre nicht aus den Augen verlieren“, erklärte sie.

Wenn es vertretbar sei, werde man fortan wie beschlossen ohne Ankündigung abschieben. Dies gelte etwa für junge Männer. Bei Kranken oder Kindern werde man dies aber nicht tun. Ohnehin reisten 80 bis 90 Prozent der Ausreisepflichtigen freiwillig aus, fügte die Sprecherin hinzu.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/innenministerium-mehr-ausweisungen-in-nrw-90164.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Sonntagstrend SPD verliert in Emnid-Umfrage weiter

Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, verliert die SPD einen Zähler und kommt nur noch auf ...

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

FDP Lindner lobt Kretschmanns Wut-Rede

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat für seine durch ein Youtube-Video bekannt gewordene Kritik an den Parteibeschlüssen der ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Weitere Schlagzeilen