Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Die Gruenen Logo

© Bündnis 90 / Die Grünen / gemeinfrei

20.03.2016

Grünen-Chefin Keine Koalitionsoptionen ausschließen

„Wir schließen keine Bündnisse aus, auch nicht Rot-Rot-Grün oder Schwarz-Grün.“

Berlin – Die Grünen sollen sich nach dem Willen ihrer Chefin Simone Peter sowohl sich eine schwarz-grüne Koalition als auch ein rot-rot-grünes Bündnis im Bund offen halten. Dem Berliner „Tagesspiegel“ (Sonntagausgabe) sagte Peter: „Wir schließen keine Bündnisse aus, auch nicht Rot-Rot-Grün oder Schwarz-Grün.“

Grundsätzlich müssten sich die Grünen wegen des Erstarkens der AfD „auf neue Konstellationen einstellen, wenn sich die Parteienlandschaft derart verändert“. Alle Parteien seien gefragt, damit stabile Koalition jenseits einer Regierung mit der AfD gebildet werden könnten.

Peter warnte ihre Partei in diesem Zusammenhang davor, zu stark in die Mitte zu rücken. „Parteiübergreifendes Ziel müsse es sein, die AfD zu stellen und die gefährliche Polarisierung zu durchbrechen. Dazu brauchen wir kontroverse Debatten, die unsere streitbare Demokratie stärken. ‚Alle in die Mitte‘ wäre falsch.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruenen-chefin-keine-koalitionsoptionen-ausschliessen-93307.html

Weitere Nachrichten

Simone Peter 2014 Grüne

© gruene.de / CC BY 3.0

Grünen-Chefin CDU-Beschlüsse Konjunkturprogramm für die AfD

Grünen-Chefin Simone Peter hat die Beschlüsse des CDU-Bundesparteitags zu Asyl und Integration als ein Konjunkturprogramm für die AfD kritisiert. "Die ...

Hans-Peter Uhl CSU

© Henning Schacht / CC BY-SA 3.0 DE

Uhl CSU will Merkel bei Kanzlerkandidatur unterstützen

Die CSU will Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach den Worten des Bundestagsabgeordneten Hans-Peter Uhl (CSU) bei der kommenden Bundestagswahl ...

Volkswagen-Werk Wolfsburg

© Andreas Praefcke / CC BY 3.0

Abgas-Skandal EU-Kommission leitet Vertragsverletzungsverfahren ein

Die EU-Kommission macht in Sachen Abgasskandal nach Aussage des EU-Parlamentariers Jens Gieseke (CDU) ernst. Der Berichterstatter im ...

Weitere Schlagzeilen