Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Joachim Gauck 2014

© Tobias Kleinschmidt / CC BY 3.0 DE

09.03.2015

Debatte Grüne und FDP für zweite Amtszeit von Gauck

Das Alter des 75-jährigen dürfe kein Kriterium sein.

Düsseldorf – Die Grünen und die FDP sind für eine zweite Amtszeit von Bundespräsident Joachim Gauck, falls dieser sich dafür selbst entscheidet.

„Joachim Gauck hat dem Amt des Bundespräsidenten Ansehen und Aufmerksamkeit zurückgegeben, indem er viele wichtige Debatten angeschoben hat“, sagte Grünen-Parteichef Cem Özdemir der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagausgabe).

Auch FDP-Parteivize Wolfgang Kubicki sagte der Zeitung: „Gauck hat seine Aufgabe hervorragend erledigt. Es gibt niemanden, der mit so viel Glaubwürdigkeit und Prägnanz für die Freiheit eintritt wie der Bundespräsident.“ Er sei „sicher, dass die FDP in der Bundesversammlung Gauck einhellig unterstützen würde, wenn er noch einmal antritt“, sagte Kubicki.

Gaucks erste Amtszeit endet zwar erst 2017, doch die Debatte über die zweite hat schon begonnen. Die FDP sei mit Gaucks Amtsführung sehr einverstanden, sagte auch FDP-Chef Christian Lindner. Das Alter des 75-jährigen dürfe kein Kriterium sein. Er warnte aber vor falscher Eile.

Solange sich Gauck nicht entschieden habe, „sollte man keine Nachfolgerdebatten führen – aus Respekt vor der Person und dem Amt“, sagte auch Özdemir.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruene-und-fdp-fuer-zweite-amtszeit-von-gauck-79976.html

Weitere Nachrichten

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble kritisiert SPD-Steuerpläne

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat der SPD beim Thema Steuern Wählertäuschung vorgeworfen. Das Steuerkonzept der SPD sei "eine ziemlich große ...

Weitere Schlagzeilen