Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Krankenhaus

© über dts Nachrichtenagentur

23.03.2015

Grüne Ambulante Pflege braucht angemessene Bezahlung

„Eine angemessene Vergütung für Pflegekräfte sollte selbstverständlich sein.“

Berlin – Die Sprecherin der Grünen für Pflege und Altenpolitik, Elisabeth Scharfenberg, hat sich für eine angemessene Bezahlung in der ambulanten Pflege ausgesprochen.

„Eine angemessene Vergütung für Pflegekräfte sollte selbstverständlich sein. In der Realität ist sie das aber nicht“, erklärte Scharfenberg am Montag. „Angesichts der Herausforderungen einer alternden Gesellschaft sollten wir alles dafür tun, Pflegekräfte angemessen zu bezahlen.“

Unangemessen niedrige Vergütungen gefährdeten eine „zeitlich angemessene und qualifizierte ambulante Pflege“, so die Grünen-Politikerin weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gruene-ambulante-pflege-braucht-angemessene-bezahlung-80887.html

Weitere Nachrichten

Anton Toni Hofreiter Grüne 2016

© Harald Bischoff / CC BY-SA 3.0

Hofreiter warnt CSU Schwarz-Grün im Bund rückt in weite Ferne

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat die CSU vor ihrem Parteitag in München zur Beendigung ihres "populistischen Ego-Trips" aufgefordert. Andernfalls ...

Gerda Hasselfeldt CSU 2015

© Freud / CC BY-SA 3.0

Gauck-Nachfolge Hasselfeldt setzt weiter auf gemeinsamen Kandidaten

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt setzt weiter auf einen gemeinsamen Kandidaten der großen Koalition für die Nachfolge von Bundespräsident Joachim ...

Christian Schmidt CSU 2014

© StagiaireMGIMO / CC BY-SA 4.0

CSU-Vize-Chef Schmidt „Wir müssen uns auf politischen Gegner besinnen“

Vor dem Start des CSU-Parteitags hat CSU-Vize-Chef und Landwirtschaftsminister Christian Schmidt seine Partei aufgefordert, die Kritik an der CDU ...

Weitere Schlagzeilen