Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Joachim Gauck

© über dts Nachrichtenagentur

22.05.2014

Gauck Deutschland braucht Einwanderung

„Wir verlieren uns nicht, wenn wir Vielfalt akzeptieren.“

Berlin – Bundespräsident Joachim Gauck hat die Deutschen zu mehr Verständnis für Zuwanderer aufgerufen: „Unser Land braucht Einwanderung“, sagte Gauck am Donnerstag auf einer Festveranstaltung zum Grundgesetz im Schloss Bellevue. „Wir verlieren uns nicht, wenn wir Vielfalt akzeptieren.“ Deutschland sei hinsichtlich der Zuwanderung „auf einem guten Weg“ und habe eine große Wegstrecke bereits zurückgelegt, so der Bundespräsident weiter.

Zugleich forderte Gauck, man dürfe die Probleme, die mit einer Einwanderungsgesellschaft auch verbunden seien, nicht verschweigen. „Probleme dürfen nicht verschwiegen werden, weil die falsche Seite applaudieren könnte. Gleichzeitig müssen wir aber darauf achten, mit Kritik an diesen Phänomenen nicht ganze Gruppen zu stigmatisieren“, betonte der Bundespräsident.

Im vergangenen Jahr waren Zahlen des Statistischen Bundesamts zufolge über 1,2 Millionen Zuwanderer nach Deutschland zugezogen. Im Vergleich zum Jahr 2012 bedeutet dies einen Anstieg um 13 Prozent oder 146.000 Personen. Die meisten ausländischen Zuwanderer stammen nach wie vor aus Polen mit 189.000 Zuzügen und einem Wanderungsüberschuss von 72.000 Personen, teilten die Statistiker weiter mit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gauck-deutschland-braucht-einwanderung-71113.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Vier junge Leute auf einer Treppe

© über dts Nachrichtenagentur

Rentenkonzept CSU wirft SPD Benachteiligung der jüngeren Generation vor

Nach dem SPD-Parteitag in Dortmund hat CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt den Sozialdemokraten vorgeworfen, die jüngere Generation zu ...

Weitere Schlagzeilen