Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

14.12.2014

Gabriel Bundesregierung muss vernünftig miteinander arbeiten

„Die Bürgerinnen und Bürger erwarten von uns, dass wir vernünftig arbeiten.“

Berlin – SPD-Parteichef Sigmar Gabriel hat einen besseren Umgang der Regierungsparteien miteinander angemahnt. „Die Bürgerinnen und Bürger erwarten von uns, dass wir vernünftig arbeiten“, sagte Gabriel im „Bericht aus Berlin“. Die Lage im Land sei zu ernst, um mit dem Wahlkampf zu beginnen.

Gabriel bezeichnete die Äußerungen von Angela Merkel über die SPD als „nicht besonders klug“. „Es war ja auch untypisch für Frau Merkel. Normalerweise macht sie so etwas nicht“, so Gabriel. Das Vertrauen sei jedoch nicht angekratzt. „Aber es sollte sich eben auch jetzt nicht wiederholen.“

Man habe bislang einen vertrauensvollen Umgang miteinander gepflegt und wolle den Koalitionsvertrag weiterhin „vertrauensvoll“ umsetzen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gabriel-bundesregierung-muss-vernuenftig-miteinander-arbeiten-76038.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen