Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ursula von der Leyen

© über dts Nachrichtenagentur

05.01.2014

"Frühwarnsystem" Von der Leyen strukturiert Rüstungsbereich um

Frühwarnsystem soll Pleiten wie „Euro Hawk“ verhindern.

Berlin – Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will offenbar den Rüstungsbereich ihres Ressorts umstrukturieren. Mit einer Art Frühwarnsystem sollen Pleiten wie jene um die Aufklärungsdrohne „Euro Hawk“ verhindert werden, schreibt das Nachrichtenmagazin „Spiegel“.

Als eine der ersten Amtshandlungen hat die Ministerin demnach den Bericht der sogenannten Weise-Kommission zur Reform der Bundeswehr aus dem Jahr 2010 durchgesehen. Kommissionschef Frank-Jürgen Weise, Leiter der Bundesagentur für Arbeit, und die ehemalige Arbeitsministerin von der Leyen verbindet eine langjährige Zusammenarbeit.

Die Vorschläge der Kommission waren unter Verteidigungsminister Thomas de Maizière nur zum Teil umgesetzt worden. Sie sehen unter anderem vor, eine der Führungsebene direkt zuarbeitende zentrale Controlling-Einheit zu installieren, um die Kosten von Rüstungsprojekten im Griff zu behalten.

Von der Leyen hat Weise dem Magazin zufolge zu einer vertraulichen Unterredung ins Verteidigungsministerium geladen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fruehwarnsystem-von-der-leyen-strukturiert-ruestungsbereich-um-68295.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Weitere Schlagzeilen