Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

11.07.2017

Flüchtlingskrise Unionswähler bei Frage nach Obergrenze gespalten

Ein ähnlich gespaltenes Bild ergibt sich auch bei Anhängern von SPD und Linken.

Berlin – Die Anhänger der Union sind in der Frage nach einer Obergrenze zur Aufnahme von Flüchtlingen gespalten – zumindest was das Wahlprogramm angeht.

Eine knappe Mehrheit von 45 Prozent derjenigen, die CDU/CSU wählen, hält es für richtig, dass im gemeinsamen Wahlprogramm der Union für die diesjährige Bundestagswahl keine Obergrenze enthalten ist, so eine Umfrage des Instituts INSA, die der dts Nachrichtenagentur vorliegt. Rund 43 Prozent halten dies aber nicht für richtig, die anderen machen keine konkrete Angabe.

Ein ähnlich gespaltenes Bild ergibt sich laut der Umfrage überraschenderweise auch bei Anhängern von SPD und Linken, wenn diese nach dem Unions-Wahlprogramm befragt werden. Lediglich bei den Anhängern der FDP und in verstärkten Maße der AfD ergibt sich ein klareres Bild. Rund 53 Prozent der FDP-Wähler und rund 82 Prozent der AfD-Wähler hätten im Wahlprogramm der Union gerne eine Obergrenze gelesen, 34 Prozent der FDP-Wähler und rund 11 Prozent der AfD-Wähler finden den Verzicht darauf hingegen gut.

Die deutlichste Zustimmung bekommen Merkel und Seehofer für ihre Einigung hingegen von den Grünen-Wählern: Rund 49 Prozent finden das Fehlen einer formulierten Obergrenze im Unions-Wahlprogramm gut, 23 Prozent finden es schlecht. Ganzen 28 Prozent der Grünen-Wählern ist diese Frage nach einem Detail aus dem Unions-Wahlprogramm aber egal oder sie machen keine Angabe, so viele wie in keiner anderen Wählergruppe.

Die Umfrage wurde nach Angaben von INSA vom 7. bis 10. Juli durchgeführt, 2.009 Personen wurden in der Stichprobe befragt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fluechtlingskrise-unionswaehler-bei-frage-nach-obergrenze-gespalten-99224.html

Weitere Nachrichten

Anti-G20-Protest in Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

G20-Debatte Gabriel wirft Union „Verlogenheit“ vor

In der Debatte um die politische Verantwortung für die G20-Ausschreitungen in Hamburg wirft Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) der Union ein "bislang nicht ...

Randale in Hamburg in der Nacht auf den 08.07.2017

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Scholz lehnt Rücktritt nach G20-Ausschreitungen weiterhin ab

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) lehnt nach den Ausschreitungen rund um den G20-Gipfel einen Rücktritt weiterhin ab. "Diesen Triumph werde ...

Vermummte Randalierer bei Anti-G20-Protest am 07.07.2017

© über dts Nachrichtenagentur

G20-Krawalle Heveling für schärfere Beobachtung von Linksextremisten

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), fordert als Konsequenz aus den Krawallen von Hamburg eine schärfere Beobachtung ...

Weitere Schlagzeilen