Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Thomas Oppermann

© über dts Nachrichtenagentur

09.10.2015

Flüchtlingskrise Oppermann kritisiert Seehofer-Ankündigungen

„Wir müssen in der Großen Koalition diese Aufgabe gemeinsam schultern.“

Berlin – SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat die bayerische Ankündigung, Flüchtlinge aus Österreich an der Grenze abzuweisen, scharf zurückgewiesen: „Bayern hat bei der Aufnahme von Flüchtlingen in den vergangenen Wochen ungeheuer viel geleistet. Aber es ist völlig abwegig, wenn Seehofer jetzt glaubt, dass er eine eigenmächtige bayerische Außenpolitik betreiben kann“, sagte Oppermann im Interview mit der „Berliner Zeitung“ (Samstagausgabe).

Der CSU-Chef sollte „sich lieber daran beteiligen, dass wir die einvernehmlich in der Koalition getroffenen Beschlüsse schnell umsetzen“, forderte der Sozialdemokrat.

Oppermann betonte, die Flüchtlingskrise eigne sich nicht für parteitaktische Richtungskämpfe: „Wir müssen in der Großen Koalition diese Aufgabe gemeinsam schultern. Die heftige Auseinandersetzung innerhalb der Union muss dort geklärt werden. Ich hoffe, dass dies der Kanzlerin gelingt.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fluechtlingskrise-oppermann-kritisiert-seehofer-ankuendigungen-89402.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen