Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

23.09.2015

Flüchtlingskrise 68.000 weitere Kita-Plätze benötigt

Für die Kommunen bedeute das rund 550 Millionen Euro zusätzlich an Betriebskosten.

Berlin – Das Bundesfamilienministerium rechnet im Zuge der Flüchtlingskrise kurzfristig mit 68.000 neuen Kita-Kindern in Deutschland. Für die Kommunen bedeute das rund 550 Millionen Euro zusätzlich an Betriebskosten, berichtet die „Welt“. Da der Bedarf an Kita-Plätzen auch generell weiter steige, rechne das Ministerium bei den Gesamtkosten im Kita-Bereich für 2016 mit einer Steigerung um 2,4 Milliarden Euro für Länder und Kommunen, 2017 um 3,7 Milliarden und 2018 um 4,9 Milliarden.

„Der Bedarf für Kitas ist groß und wird auch weiter steigen. Auch die wachsende Zahl an Flüchtlingskindern erhöht den Bedarf an Plätzen“, sagte Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) der „Welt“.

Der Bund müsse hier seiner Verantwortung nachkommen, forderte Schwesig. „Wir brauchen für alle Kinder, Flüchtlingskinder und in Deutschland geborene Kinder, Plätze in Schulen und Kitas. Die Mittel für Kitas sind aus dem freiwerdenden Betreuungsgeld vorhanden.“

Schwesig warnte davor, die Geduld von Eltern zu sehr zu strapazieren. „Viele Eltern haben Verständnis dafür, dass ein oder zwei Monate der Sportunterricht ausfällt, weil die Turnhalle mit Flüchtlingen belegt ist. Aber belegte Turnhallen dürfen kein Dauerzustand sein.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fluechtlingskrise-68-000-weitere-kita-plaetze-benoetigt-88801.html

Weitere Nachrichten

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Weitere Schlagzeilen