Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

09.12.2010

FDP-Generalsekretär Lindner drängt Union zu Steuervereinfachung

Berlin – Vor dem Treffern der Spitzen von Union und FDP am Donnerstag legen die Liberalen die Messlatte hoch. Sie drängen CDU und CSU zu einer spürbar vereinfachten Steuererklärung. „Es liegen über 30 Punkte für eine Steuervereinfachung auf dem Tisch, erheblich mehr als Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) ursprünglich geplant hatte“, sagte FDP-Generalsekretär Christian Lindner der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“. „Die Koalition muss jetzt diesen ersten Schritt zu einer bürgerfreundlichen Steuererklärung beschließen. Immerhin werden dadurch 22 Millionen Bürger von bürokratischem Aufwand entlastet.“

Die Steuererklärung soll auf Wunsch nur noch alle zwei Jahre abgegeben werden müssen. „Wir wünschen auch eine echte Entlastung für die Rentner“, so Lindner. „Ihre Steuererklärung sollte künftig weitgehend vorausgefüllt und unterschriftsreif sein, sofern sie neben der Rente kein weiteres Einkommen haben.“ Von der „Steuererklärung auf einem Bierdeckel“ sei Deutschland allerdings noch weit entfernt. „Das ist eine Vision. Heute entfernen wir uns immerhin vom Tischtuch in Richtung auf den Bierdeckel.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-generalsekretaer-lindner-draengt-union-zu-steuervereinfachung-17832.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen