Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

12.09.2010

FDP-Generalsekretär fordert Bußgelder für Schulschwänzer-Eltern

Berlin – FDP-Generalsekretär Christian Lindner fordert einen größeren Einfluss des Bundes auf die Schulbildung, Bußgelder für Eltern von Schulschwänzern und mehr Autonomie für die Schulen. In einem Gastbeitrag für das Nachrichtenmagazin „Focus“ befürwortet Lindner „eine neue Bildungspartnerschaft von Bund, Ländern und Gemeinden“.

Das verfassungsrechtliche „Kooperationsverbot“ von Bund und Ländern müsse dafür gelockert werden. „Es muss ermöglicht werden, dass der Bund den Ländern unter Verzicht auf inhaltliche Vorgaben Mittel bereitstellen darf, die nur für Bildungsaufgaben reserviert sind“, so Lindner. Gerade in sozialen Brennpunkten müssten sich Kindergärten und später Grundschulen darüber hinaus zu Familienzentren entwickeln, die Eltern durch Erziehungs- und Integrationskurse, Rat in Lebensfragen und den Kontakt zu anderen sozialen Einrichtungen stärken.

„Wenn Eltern aber nicht überfordert, sondern nur unwillig oder zu bequem sind, dann muss das auch Folgen haben – zum Beispiel durch Bußgelder für Eltern von Schulschwänzern“, forderte Lindner.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-generalsekretaer-fordert-bussgelder-fuer-schulschwaenzer-eltern-14866.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen