Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kreuz auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

15.10.2017

Sonntagstrend Union fällt auf tiefsten Stand seit sechs Jahren

Auch die SPD gibt gegenüber der Vorwoche nach.

Berlin – Die Union fällt laut einer Emnid-Umfrage in der Wählergunst auf den tiefsten Stand seit sechs Jahren. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut wöchentlich für die „Bild am Sonntag“ erhebt, verlieren CDU/CSU einen Zähler gegenüber der Vorwoche und erreichen nur noch 31 Prozent. Auf diesem Wert hatte die Partei zuletzt 2011 rangiert.

Auch die SPD gibt gegenüber der Vorwoche einen Punkt nach und sinkt auf 21 Prozent. Die FDP steigt auf elf Prozent (Plus 1), die Grünen auf zehn Prozent (Plus 1). Die Linke liegt wie in der Vorwoche bei zehn Prozent. Die AfD erreicht erneut zwölf Prozent. Auf die sonstigen Parteien entfallen erneut fünf Prozent.

Für den Sonntagstrend hat das Meinungsforschungsinstitut Emnid zwischen dem 5. und 11. Oktober 1.960 Personen befragt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/emnid-umfrage-sonntagstrend-union-faellt-auf-tiefsten-stand-seit-sechs-jahren-102972.html

Weitere Nachrichten

Senioren mit Rollstuhl

© über dts Nachrichtenagentur

Kurs-Debatte Union streitet über Strategie bei sozialen Themen

Kurz vor Beginn der Sondierungsverhandlungen ist in der Union ein Streit über den künftigen Kurs bei sozialen Themen ausgebrochen. Die CSU-Spitze plädiert ...

Christian Lindner und Wolfgang Kubicki

© über dts Nachrichtenagentur

Kubicki Lindner wird Finanzminister oder Fraktionschef

FDP-Chef Christian Lindner und sein Vize Wolfgang Kubicki wollen die einflussreichsten Posten für ihre Partei in einer möglichen Jamaika-Koalition unter ...

Björn Höcke

© über dts Nachrichtenagentur

Ausschlussverfahren AfD-Spitze will Höcke rehabilitieren

Nach der Bundestagswahl mehren sich in der AfD die Stimmen, das Parteiausschlussverfahren gegen den Thüringer Landeschef Björn Höcke zu beenden. "Am ...

Weitere Schlagzeilen