Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kreuz auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

03.12.2017

Sonntagstrend SPD verliert – AfD legt zu

SPD verliert einen Punkt zur Vorwoche und kommt auf 21 Prozent.

Berlin – Im Sonntagstrend, den Emnid jede Woche für „Bild am Sonntag“ erhebt, verliert die SPD einen Punkt zur Vorwoche und kommt auf 21 Prozent. Zulegen kann hingegen die AfD, die auf 12 Prozent kommt (plus 1).

Unverändert liegen CDU/CSU bei 33 Prozent, die FDP bei 9 Prozent, Linke und Grüne bei 10 Prozent und die Sonstigen bei 5 Prozent.

Für den Sonntagstrend befragte Emnid vom 23. bis 29. November 2017 genau 1.888 Personen. Die genaue Fragestellung lautete: „Welche Partei würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären?“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/emnid-spd-verliert-afd-legt-zu-105199.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge auf der Balkanroute

© über dts Nachrichtenagentur

Kauder Migrationspolitik kaum verhandelbar

Der Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU im Bundestag, Volker Kauder, will in möglichen Koalitionsgesprächen mit der SPD die Vereinbarungen zwischen CDU und ...

Barbara Hendricks

© über dts Nachrichtenagentur

Hendricks Gewaltdrohungen gegen Schmidt völlig inakzeptabel

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) warnt nach den Gewaltdrohungen gegen Agrarminister Christian Schmidt (CSU) im Glyphosat-Streit vor einem ...

Jens Spahn

© über dts Nachrichtenagentur

Spahn Neue GroKo könnte Zusammenhalt in Deutschland stärken

CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn hat eine große Koalition als Möglichkeit bezeichnet, Spaltungstendenzen in der deutschen Gesellschaft zu überwinden. "Wir ...

Weitere Schlagzeilen