Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mutter mit Kinderwagen

© über dts Nachrichtenagentur

25.10.2014

Elterngeld Verband sieht Mehr-Kind-Familien benachteiligt

Der Verband Familienarbeit fordert den gleichen Betrag für alle Eltern.

Berlin – Der Verband Familienarbeit sieht Mehr-Kind-Familien durch das Elterngeldgesetz benachteiligt. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ berichtet, unterstützt der Verband eine Familie aus Bayern, die Beschwerde beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg eingereicht hat.

Die Mutter klagt, weil ihrer Ansicht nach die Elterngeldregelungen gegen die Artikel 8 und 14 der europäischen Menschenrechtskonvention verstoßen. Darin sind der Schutz des Familienlebens und ein Diskriminierungsverbot festgeschrieben.

Die Höhe des Elterngeldes richtet sich nach dem zuletzt erzielten Einkommen. Mütter mit mehreren Kindern sind aber häufig geringfügig beschäftigt.

Der stellvertretende Vorsitzende des Verbands Familienarbeit, Johannes Resch, sagte „Focus“: „Familien, die mehrere Kinder haben, sich um deren Erziehung zuhause kümmern und länger aus dem Job aussetzen, werden gegenüber jenen Familien benachteiligt, die das erste Kind bekommen.“ Der Verband fordert den gleichen Betrag für alle Eltern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/elterngeld-verband-sieht-mehr-kind-familien-benachteiligt-74153.html

Weitere Nachrichten

Wahlurne Umfrage

© Rama / CC BY-SA 2.0 FR

Türkei-Referendum 2,5 Millionen Stimmzettel laut Oppositionspolitiker manipuliert

Der Vorsitzende der türkischen Oppositionspartei CHP in Baden-Württemberg, Kazim Kaya, zweifelt an der korrekten Auszählung des türkischen Referendums. ...

Ankara Türkei

© Charismaniac / CC BY-SA 3.0

Leiter der OSZE-Wahlbeobachtermission Änderung des Auszählungsmodus‘ besorgniserregend

Michael Link, Leiter der OSZE-Wahlbeobachtermission in der Türkei, hat die Änderung des Auszählungsverfahrens in der Türkei als "äußerst besorgniserregend" ...

Donald Trump 2016

© whitehouse.gov / gemeinfrei

Dominanzanspruch der Trump-Regierung Enwicklungsexperte fordert Fairness statt „America first“

Vor Politblockaden und zunehmenden Konflikten warnt angesichts der Orientierung des US-Präsidenten Donald Trump auf "America first" der Entwicklungsexperte ...

Weitere Schlagzeilen