Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundeswehr-Soldat

© über dts Nachrichtenagentur

27.06.2017

Drohnen-Streit Union wirft SPD „Verrat“ vor

„Im Zweifelsfall sind wir jetzt von der Unterstützung anderer Nationen abhängig.“

Berlin – CDU und CSU haben der SPD vorgeworfen, aus Wahlkampfgründen die Anschaffung von bewaffnungsfähigen Drohnen zu blockieren.

Der verteidigungspolitische Sprecher der Union, Henning Otte, sagte „Bild“ (Mittwoch): „Wir hatten uns mit der SPD auf die Beschaffung einer bewaffnungsfähigen Drohne geeinigt. Das ist wichtig für den Schutz unserer Soldaten im Einsatz.“

Mit ihrer plötzlichen Weigerung, dem Drohnendeal zuzustimmen, verschließe sich die SPD allen militärischen Empfehlungen und gefährde „die Sicherheit der eigenen Truppe“. „Im Zweifelsfall sind wir jetzt von der Unterstützung anderer Nationen abhängig. Die SPD opfert die Sicherheit der Soldaten für Wahlkampfgetöse“, so Otte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/drohnen-streit-union-wirft-spd-verrat-vor-98678.html

Weitere Nachrichten

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Gabriel CDU gefährdet Kohls Vermächtnis

Der ehemalige SPD-Vorsitzende, Außenminister Sigmar Gabriel, hat den verstorbenen ehemaligen Bundeskanzler als großen Europäer gewürdigt. In einem Beitrag ...

Proteste beim NSU-Prozess vor dem Strafjustizzentrum München

© über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden Verfassungsschützer hatten Hinweise auf NSU

Der hessische Verfassungsschutz und mindestens eine andere Verfassungsschutzbehörde erhielten nach Informationen der "Frankfurter Rundschau" ...

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Gegenwind CSU poltert weiter gegen „Ehe für alle“

Aus der CSU kommt weiter Gegenwind gegen das Vorhaben der SPD, zusammen mit Grünen, Linken und womöglich Teilen der Unionsfraktion noch in dieser Woche ...

Weitere Schlagzeilen