Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Aufschrift "Kein Mensch ist illegal"

© über dts Nachrichtenagentur

21.07.2015

DIHK Angriffe auf Flüchtlingsheime könnten Wirtschaft schaden

„Wir vergeben Chancen, wenn wir Talente nicht nutzen.“

Berlin – Die anhaltenden Attacken auf Flüchtlingsheime in Deutschland könnten nach Ansicht des Präsidenten des Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Eric Schweitzer, der deutschen Wirtschaft schaden.

Schweitzer sagte der „Saarbrücker Zeitung“ (Dienstag), er verurteile die Angriffe auf das Schärfste. Deutschland brauche eine Willkommenskultur, „die in der Gesellschaft verankert ist. Ich sage das auch aus Eigeninteresse, denn die Unternehmen sind immer stärker auf Fachkräfte aus dem Ausland angewiesen.“

Zugleich forderte Schweitzer mehr Planungssicherheit bei der Beschäftigung von Flüchtlingen. Flüchtlinge mit Bleibeperspektive müssten während einer Ausbildung sicher vor Abschiebung sein. „Dies sollte auch für eine anschließende mindestens zweijährige Beschäftigung gelten.“ Die kürzlich beschlossene Reform des Bleiberechts habe diesbezüglich keine zufriedenstellende Lösung gebracht. „Hier besteht weiterhin Handlungsbedarf.“

Zugleich warnte Schweitzer: „Wir vergeben Chancen, wenn wir Talente nicht nutzen und gleichzeitig viele tausend Ausbildungsplätze unbesetzt bleiben.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dihk-angriffe-auf-fluechtlingsheime-koennten-wirtschaft-schaden-86377.html

Weitere Nachrichten

EU-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Nach G7-Gipfel Europaabgeordneter Brok sieht EU unter Handlungsdruck

Der Europaabgeordnete Elmar Brok (CDU) sieht die EU nach dem Misserfolg beim G7-Gipfel in Italien unter Handlungsdruck. "Wir müssen uns als EU ...

Bauer mit Traktor

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Landkreise wollen Ministerium für ländliche Entwicklung

Der Deutsche Landkreistag verlangt mehr Beachtung für den ländlichen Raum und dafür ein eigenes Ministerium nach der Bundestagswahl. "Vor allem müssen die ...

Europaflagge

© über dts Nachrichtenagentur

Merz Europa muss seine Interessen notfalls gegen die USA durchsetzen

Europa muss in den Augen des CDU-Politikers und Chefs der Atlantikbrücke, Friedrich Merz, angesichts der Regierung von Donald Trump seine Interessen ...

Weitere Schlagzeilen