Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

06.11.2010

Diepgen Schwarz-Grün in Berlin muss reale Chance werden

Berlin – Der frühere Regierende Bürgermeister Eberhard Diepgen (CDU) hat sich für eine Koalition seiner Partei mit den Grünen ausgesprochen. Für einen Politikwechsel nach den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus im September 2011 brauche Berlin die CDU, sagte Diepgen dem Berliner Tagesspiegel: „Deswegen muss Schwarz-Grün eine reale Chance werden.“ Ein Politikwechsel werde aber nicht gelingen, wenn die Union „grünen Parteiparolen“ hinterherlaufe, warnte der Ehrenvorsitzende der Hauptstadt-CDU.

Die Christdemokraten dürften wegen der schwarz-grünen Option nicht nur die Gemeinsamkeiten einer ökologischen Wirtschafts- und Baupolitik betonen. Stattdessen sei „eine inhaltliche Auseinandersetzung“ notwendig. Im Gegensatz zu den Grünen vertrete die CDU eine Arbeitsmarkt- und Industriepolitik, bei der „Arbeitsplätze für alle“ im Mittelpunkt stünden. „Dazu gehört auch der Bau leistungsfähiger Stadtautobahnen“, fügte Diepgen hinzu. Dagegen seien die Grünen „auf dem Weg zur Klientelpartei für Besserverdienende“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/diepgen-schwarz-gruen-in-berlin-muss-reale-chance-werden-16870.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen