Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Cem Özdemir

© über dts Nachrichtenagentur

15.09.2017

Bundestagswahl Özdemir erteilt Jamaika-Koalition Absage

„Ich sehe nicht, wie wir mit der FDP zusammenkommen sollen.“

Berlin – Der Spitzenkandidat der Grünen bei der Bundestagswahl, Cem Özdemir, hat einer Jamaika-Koalition mit CDU, CSU und FDP nach der Bundestagswahl eine Absage erteilt. „Ich sehe nicht, wie wir mit der FDP zusammenkommen sollen“, sagte er der „Berliner Zeitung“ (Freitagsausgabe).

Zwar wäre auch „Schwarz-Grün keineswegs ein Selbstläufer“, fügte Özdemir hinzu. CDU und CSU seien jedoch umweltpolitisch offener. „Und was sagt die FDP? Die FDP will das Stickoxid-Problem zwar auch lösen – aber nicht dadurch, dass sich die Autos der Gesundheit der Kinder anpassen. Stattdessen sollen sich die Kinder den Autos anpassen. Die FDP will die Grenzwerte aufweichen“, kritisierte Özdemir.

„Oder nehmen wir den Klimawandel. Da stellt sich doch die Frage: Wie viele Jahrhundert-Naturkatastrophen verträgt ein Jahrhundert? Anstatt sich diesem Problem zu widmen, sagt die Generalsekretärin der FDP, der Zusammenhang von Klimawandel und den zunehmenden Extremwetterlagen sei Fakenews.“ Dazu erklärte der Grünen-Chef: „Mit Klimawandel-Skeptikern koaliere ich nicht. Dafür liebe ich meine Kinder zu sehr.“

Er sagte weiter: „Es ist denkbar, dass die FDP mit CDU und CSU allein regiert. Das wäre ein Rückschritt für Deutschland. Es ist genauso denkbar, dass wir regieren können – und zwar ohne die FDP. Dann gibt es konkreten Fortschritt bei Umwelt und Gerechtigkeit und nicht nur schöne Überschriften. Darauf arbeite ich hin.“

Dass die Grünen ohne die FDP mitregieren, wäre im Lichte der Umfragen aber allenfalls allein mit der Union möglich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundestagswahl-oezdemir-erteilt-jamaika-koalition-absage-101693.html

Weitere Nachrichten

Gründungsparteitag der "Alternative für Deutschland"

© über dts Nachrichtenagentur

AfD Weidel will Partei bis 2021 „regierungsfähig“ machen

Die AfD strebt nach den Worten ihrer Spitzenkandidatin Alice Weidel im nächsten Jahrzehnt eine Regierungsbeteiligung auf Bundesebene an. Dem ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Kanzlerkandidat Schulz verteidigt seinen Wahlkampfstil

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat trotz mäßiger Umfragewerte seinen Wahlkampfstil verteidigt. Schulz wies im "Wahlkampfinterview" des Senders "NDR ...

SPD auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

Infratest-Umfrage Union stabil – SPD auf Tiefstwert

Eineinhalb Wochen vor der Bundestagswahl kommt die Union einer Umfrage von Infratest dimap zufolge im Vergleich zur Vorwoche unverändert auf 37 Prozent ...

Weitere Schlagzeilen