Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gerda Hasselfeldt CSU 2015

© Freud / CC BY-SA 3.0

07.04.2017

Bundestagswahl Hasselfeldt bezweifelt Einzug der AfD in den Bundestag

„Viele Menschen spüren, dass hinter deren Phrasen nichts steht.“

Saarbrücken – CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt hält es für möglich, dass die AfD bei der Bundestagswahl im September an der Fünf-Prozent-Hürde scheitert. Hasselfeldt sagte der „Saarbrücker Zeitung“ (Samstag), die AfD habe in den Umfrageergebnissen deutlich nachgelassen. „Viele Menschen spüren, dass hinter deren Phrasen nichts steht.“ Es sei daher nicht ausgeschlossen, dass die AfD den Einzug in den Bundestag verpasse.

Hasselfeldt betonte weiter, in unsicheren Zeiten müssten „verlässliche und glaubwürdige Personen die Verantwortung im Land übernehmen“.

Mit Blick auf SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz sagte Hasselfeldt: „Ein stückweit entzaubert er sich selbst.“ Wenn er konkret werde, liege er daneben.

Nach der Wahl im Saarland würden Schulz und die SPD nun so tun, als ob sie sich von der rot-rot-grünen Idee verabschiedet hätten. „Das ist aber trügerisch“, so die CSU-Politikerin. Die Gespräche mit Linken und Grünen seien nicht abgebrochen, „sondern das Unterfangen bleibt nach wie vor bei der SPD auf der Tagesordnung. Da helfen auch die Täuschungsmanöver der letzten Tage nichts“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundestagswahl-hasselfeldt-bezweifelt-einzug-der-afd-in-den-bundestag-95916.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen