Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Hannelore Kraft

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

16.03.2015

Kraft Bundesregierung arbeitet beim Flüchtlingsproblem zu langsam

Bearbeitung der Asylverfahren dauert zu lang.

Bielefeld – NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft unterstützt die Forderungen aus CDU-regierten Ländern, dass der Bund mehr von den anfallenden Flüchtlingskosten übernehmen muss.

„Ein großes Problem ist, dass die Bundesbehörde bei der Bearbeitung der Asylverfahren zu lange braucht“, sagte Kraft der in Bielefeld erscheinenden „Neuen Westfälischen“ (Montagausgabe). Die mittlere Bearbeitungsdauer der Verfahren liege zur Zeit bei 7,5 Monaten.

„Ziel muss sein, das auf drei Monate zu senken. Deshalb macht der Vorschlag Sinn, dass der Bund sämtliche Flüchtlingskosten übernimmt, wenn das Verfahren länger als drei Monate dauert“, so Kraft.

Eine ähnliche Forderung hatten die CDU-regierten Bundesländer gestellt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesregierung-arbeitet-beim-fluechtlingsproblem-zu-langsam-80422.html

Weitere Nachrichten

Karl Lauterbach SPD 2009

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Versandhandel mit rezeptpflichtiger Arznei SPD wehrt sich gegen Verbot

Der Plan von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Versandhandel mit verschreibungspflichtiger Arznei zu verbieten, stößt in der Koalition auf ...

Angela Merkel CDU 2014

© Tobias Koch / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Bartsch ruft SPD und Grüne zum Sturz Merkels auf

Die Linken haben SPD-Chef Sigmar Gabriel zum Sturz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgerufen. "Herr Gabriel könnte nächste Woche Kanzler sein, ...

Hermann Gröhe CDU

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

CDU Gröhe will Versandhandel mit rezeptpflichtiger Arznei verbieten

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) lässt ein Gesetz vorbereiten, das den Versandhandel mit verschreibungspflichtigen Medikamenten untersagt. Das ...

Weitere Schlagzeilen