Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

31.05.2010

Horst Köhler Bundespräsident Köhler erklärt Rücktritt

Rücktritt nach Kritik.

Berlin – Bundespräsident Horst Köhler ist heute überraschend mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurückgetreten. Wie Köhler in Berlin erklärte, ziehe er mit diesem Schritt die Konsequenzen aus der Kritik an seinen Äußerungen zum Bundeswehreinsatz in Afghanistan. Laut Köhler würde die Unterstellung, er würde einen Einsatz der Bundeswehr zur Sicherung von deutschen Wirtschaftsinteressen befürworten, jeder Grundlage entbehren.

Der Bundespräsident war in den vergangenen Tagen wegen eines Interviews, in dem er den Bundeswehreinsatz am Hindukusch mit wirtschaftlichen Interessen Deutschlands in Verbindung gebracht hatte, in die Kritik geraten. Köhler hatte betont, er sei missverstanden worden.

Köhler war seit 2004 Bundespräsident, im Mai 2009 war er für eine zweite Amtszeit gewählt worden. Von 2000 bis 2004 war Köhler geschäftsführender Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF). Köhlers Rücktritt als Bundespräsident stellt ein Novum in der deutschen Geschichte dar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundespraesident-koehler-erklaert-ruecktritt-10634.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen