Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Christian Schmidt CSU 2014

© StagiaireMGIMO / CC BY-SA 4.0

09.01.2016

Produkte aus artgerechter Haltung Bundeslandwirtschaftsminister kündigt „klare Kennzeichnung“ an

Schmidt: Tierwohl steht hoch im Kurs.

Osnabrück – Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) will Agrarprodukte aus artgerechter Tierhaltung künftig klar und einheitlich kennzeichnen. Er lasse derzeit prüfen, wie dieser eindeutige Verbraucherwunsch erfüllt werden könne, sagte Schmidt der „Neuen Osnabrücker Zeitung“(Samstag).

Tierwohl stehe hoch im Kurs bei den Bundesbürgern. Der Ernährungsreport belege, dass 89 Prozent der Befragten bereit wären, einen höheren Preis für Lebensmittel zu zahlen, die aus artgerechter Tierhaltung stammen.

„Nachfrage nach Halal-Fleisch bringt Zielkonflikt“

Der Minister räumte ein, dass die Nachfrage von Muslimen nach Halal-Fleisch zu einem „Zielkonflikt“ führen könne. Muslime dürfen nur Tiere essen, die ohne Betäubung mit einem einzigen Schnitt quer durch die Halsunterseite getötet werden. Halal-Produkte könnten durchaus aus einer Schlachtung mit Betäubung stammen, sagte dazu der Minister.

„Dennoch ist klar: Beim Schächten gibt es einen Zielkonflikt zwischen Tierschutz und dem Grundrecht auf freie Ausübung von Religion, den man nur schwer auflösen kann“, fügte er hinzu. Für das Schächten sei eine Ausnahmegenehmigung der Länder nötig, die seines Wissens dabei “ sehr verantwortungsvoll und zurückhaltend“ vorgingen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundeslandwirtschaftsminister-kuendigt-klare-kennzeichnung-an-92411.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen