Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

28.07.2010

Joachim Gauck Bürgerrechtler Gauck fordert von Politik mehr Glaubwürdigkeit

Berlin – Der Bürgerrechtler und unterlegene rot-grüne Kandidat für das Bundespräsidentenamt, Joachim Gauck, hat von Politikern mehr Glaubwürdigkeit gefordert. „Politik muss verbindlich sein, Werte offenbaren“, verlangte der 70-Jährige im Gespräch mit der „Freien Presse“ vom Mittwoch.

Die Menschen suchten „Politiker, denen sie vertrauen können“, sagte Gauck. Sie wollten „nicht einfach umherirren in einer wertfreien Moderne, in der immer nur die Gesunden, Jungen und Starken obsiegen“.

Gauck, der nach der Wende Chef der Stasi-Unterlagenbehörde war, hatte mit seiner Bewerbung große Teile der Bevölkerung hinter sich versammelt. In der Bundesversammlung am 30. Juni konnte er sich aber nicht gegen seinen Mitbewerber Christian Wulff (CDU) durchsetzen. Gauck betonte, er könne dieses Ergebnis „nicht als Niederlage bewerten“. Vielmehr seien seine Erwartungen übertroffen worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/buergerrechtler-gauck-fordert-von-politik-mehr-glaubwuerdigkeit-12353.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen