Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus

© über dts Nachrichtenagentur

25.08.2015

Berlin SPD-Zentrale nach Bombendrohung geräumt

Die Drohung sei gegen 15 Uhr per Telefon eingegangen.

Berlin – Die Berliner SPD-Zentrale im Willy-Brandt-Haus ist am Dienstag nach einer Bombendrohung geräumt worden. Die Drohung sei gegen 15 Uhr per Telefon eingegangen, teilte SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi mit.

Die Partei bringt die Terrordrohung mit dem Besuch von SPD-Chef Sigmar Gabriel in Heidenau in Zusammenhang. „Das sind Leute, die mit Deutschland nichts zu tun haben“, hatte Gabriel dort über die Hintermänner der fremdenfeindlichen Übergriffe gesagt. Seitdem kamen bei der SPD mehrere hundert Hass-E-Mails an, auch am Telefon sollen die SPD-Mitarbeiter angepöbelt worden sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berliner-spd-zentrale-nach-bombendrohung-geraeumt-87735.html

Weitere Nachrichten

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Erika Steinbach CDU

© Deutscher Bundestag / CC BY-SA 3.0 DE

Partei-Austritt CDU-Bundestagsabgeordnete Motschmann kritisiert Steinbach

Die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann hat Erika Steinbach scharf für deren Austritt aus der CDU kritisiert. In einem Gastbeitrag für ...

Weitere Schlagzeilen