Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Christian Ströbele

© über dts Nachrichtenagentur

25.09.2013

Grüne Ströbele kritisiert linken Mindestlohn-Vorstoß

„Ich nehme das als Wahlkampf-Nachklapp.“

Berlin – Der grüne Bundestagsabgeordnete Hans-Christian Ströbele hat den jüngsten Mindestlohn-Vorstoß der Linkspartei kritisiert. „Auch ein Kipping-Gesetz würde ja nicht von einem Tag auf den anderen verabschiedet werden können“, sagte er der „Berliner Zeitung“ in der Donnerstagsausgabe.

Ströbele, der als einer der ganz wenigen Grünen für eine Zusammenarbeit mit SPD und Linkspartei eintritt, verwies darauf, dass der Bundestag auch nach seiner Konstituierung einige Zeit brauche, um arbeitsfähig zu sein. Noch mehr Zeit sei nötig, um über ein Gesetz zu befinden. „Ich nehme das als Wahlkampf-Nachklapp. Das sollte man lassen. Ich bin für seriöse Gespräche und nicht für solche Spielereien.“

Die Linken-Vorsitzende Katja Kipping hatte SPD und Grüne zuvor aufgefordert, die Zeit bis zur Bildung einer neuer Regierung zu nutzen, um gemeinsam einen gesetzlichen Mindestlohn im Bundestag zu beschließen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-stroebele-kritisiert-linken-mindestlohn-vorstoss-66297.html

Weitere Nachrichten

Dietmar Bartsch Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

"Wir wollen regieren" Linken-Spitzenkandidat Bartsch lehnt Oppositionswahlkampf ab

Unmittelbar vor dem Wahlprogramm-Parteitag der Linken an diesem Freitag in Hannover hat Spitzenkandidat Dietmar Bartsch Forderungen nach einem ...

Vollverschleierte Frauen

© über dts Nachrichtenagentur

Van der Bellen Vollverschleierungsverbot kein gutes Gesetz

Der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat sich kritisch zu einem Teil des Integrationsgesetzes geäußert: "Das Verbot zur ...

Tastatur

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Tauber befürchtet Hackerangriffe im Wahlkampf

CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat davor gewarnt, dass der Bundestagswahlkampf durch ausländische Hackerangriffe beeinflusst werden könnte. Es habe ...

Weitere Schlagzeilen