Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Senioren

© über dts Nachrichtenagentur

01.11.2014

SPD Nahles will Betriebsrenten ausweiten

Arbeitgeber lehnen Nahles’ Vorschlag ab.

Berlin – Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) will eine stärkere Verbreitung von Betriebsrenten erreichen. Dazu will sie es Gewerkschaften und Arbeitgebern erleichtern, gemeinsam betriebene Versorgungseinrichtungen aufzubauen, wie aus einem Papier ihres Ministeriums hervorgeht, über das die F.A.Z. (Samstagsausgabe) berichtet.

Nach ihrem Plan sollen die Einrichtungen anschließend für allgemeinverbindlich erklärt werden. Arbeitgeber sollen von der Haftung für die Betriebsrenten entlastet werden. Damit soll ein Anreiz entstehen, für Mitarbeiter eine Altersvorsorge anzusparen.

Arbeitgeber lehnen Nahles’ Vorschlag ab. Sie befürchten, dass Unternehmen über das Tarifrecht zu einer Betriebsrente gezwungen werden könnten. Das sagte die Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände der Zeitung. Zudem sei für sie die Haftung eine weitaus geringere Hürde als die Bürokratie des bestehenden Betriebsrentensystems.

Auch aus der Versicherungswirtschaft schlägt Nahles Ablehnung entgegen. Versicherer befürchten eine Einschränkung des Wettbewerbs im Markt für Altersvorsorge, schreibt die F.A.Z. weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-nahles-will-betriebsrenten-ausweiten-74445.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen