Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

31.01.2015

Tod des Altbundespräsidenten Merkel würdigt von Weizsäcker

„Er hat sich um unser Land verdient gemacht. Das werden wir nicht vergessen.“

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den verstorbenen Altbundespräsidenten von Weizsäcker gewürdigt. „Von Weizsäcker war eine der wichtigsten und geachtetsten Persönlichkeiten unseres Landes“, sagte Merkel am Samstag in Berlin.

„Über Jahrzehnte hat er seinen hohen Intellekt, seine natürliche Würde, seine große Begabung für die politische Rede in den Dienst unserer Demokratie gestellt – dafür bleiben wir ihm dankbar. Wie er von 1984 bis 1994 sein Amt als Bundespräsident ausgeübt hat, das hat Maßstäbe gesetzt.“

Der ehemalige Bundespräsident habe Orientierung geben wollen und habe diesen selbstgesetzten Anspruch „glanzvoll“ erfüllt. Seine Reden seien „richtungweisend“ gewesen. „Er hat sich um unser Land verdient gemacht. Das werden wir nicht vergessen“, so Merkel.

Von Weizsäcker habe Deutschland „mit seinen großen Gaben und mit seiner Glaubwürdigkeit“ überzeugend nach außen vertreten, erklärte Bundespräsident Joachim Gauck. Nach innen sei es ihm gelungen, vielen Bürgern die demokratischen Institutionen näherzubringen.

„Auch den Menschen in der DDR gab er zu Zeiten der Teilung Orientierung und Motivation, für Demokratie und Rechtsstaat einzutreten. Als erster Bundespräsident des vereinten Deutschland hat er auch einen unschätzbaren Beitrag zum Zusammenwachsen der Bürgerinnen und Bürger aus Ost und West geleistet“, so Gauck weiter.

Von Weizsäcker war am Samstag im Alter von 94 Jahren in Berlin verstorben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-merkel-wuerdigt-altbundespraesident-von-weizsaecker-77692.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen