Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtling und Sicherheitsmann in einer "Zeltstadt"

© über dts Nachrichtenagentur

24.10.2015

CDU Kramp-Karrenbauer rügt SPD-Haltung zu Transitzonen

„Anspruch und Wirklichkeit gehen da weit auseinander.“

Berlin – Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat die SPD wegen deren Ablehnung von Transitzonen scharf kritisiert: „Einerseits fordert die SPD, wir müssten den Zustrom begrenzen, andererseits lehnt sie diesen Vorschlag ab. Anspruch und Wirklichkeit gehen da weit auseinander“, sagte die CDU-Politikerin im Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Focus“.

Ein Verfahren mit Transitzonen würde zwar „nicht jeden abhalten, über die grüne Grenze zu kommen“, räumte Kramp-Karrenbauer ein. „Aber es könnte uns ermöglichen, diejenigen, die zum Beispiel aus sicheren Herkunftsstaaten einreisen, wieder schnell zurückzuführen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-kramp-karrenbauer-ruegt-spd-haltung-zu-transitzonen-89996.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen