Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Lars Klingbeil

© über dts Nachrichtenagentur

26.07.2019

SPD Klingbeil will Große Koalition bis 2021 fortsetzen

„Ich möchte, dass die Regierung bis zum Jahr 2021 hält.“

Berlin – SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil will die Große Koalition trotz der wachsenden Kritik in den eigenen Reihen fortsetzen. „Ich möchte, dass die Regierung bis zum Jahr 2021 hält“, sagte Klingbeil dem Nachrichtenmagazin Focus.

Er forderte zugleich seine Partei auf, Erfolge offensiver zu vertreten und sich weniger mit sich selbst zu beschäftigen. „Wir setzen unsere Versprechungen in der Regierung um. Die Frage, ob wir in der Großen Koalition bleiben, überlagert aber oftmals alles“, so der SPD-Politiker weiter.

Es interessiere die Bürger nicht, „wie sich die SPD fühlt. Zu viele denken darüber nach, was auf Parteitagen gut ankommt. Mir geht es darum, was in meinem Wahlkreis im ländlichen Raum gut ankommt“, sagte Klingbeil. Die Leute wollten wissen, ob sie sich ihr Auto noch leisten können, wenn die Regierung mehr Klimaschutz macht.

„Sie brauchen schnelles Internet, Ärzte und Kitas. Wir müssen den Bürgern vor Ort zuhören und ihre Probleme lösen. Dann wird die SPD wieder stärker“, so der SPD-Generalsekretär weiter. Er rief seine Parteifreunde zu mehr Engagement auf. „Alle müssen den Willen haben, etwas konkret im Land zu bewegen und die aktuellen Probleme der Menschen anzugehen“, so der SPD-Politiker.

Klingbeil gilt als möglicher Kandidat für den SPD-Vorsitz. Ab September laden die SPD-Landesverbände zu Regionalkonferenzen ein. „Wir werden ungefähr 25 Regionalkonferenzen veranstalten. Natürlich wird es um die Frage gehen, ob die SPD in der großen Koalition bleibt. Aber es geht auch um viel mehr“, sagte Klingbeil dem Nachrichtenmagazin Focus.

Man brauche „ein Team an der Spitze, das der SPD wieder eine inhaltliche Idee gibt und das Wahlen gewinnen will und kann“, so der SPD-Generalsekretär weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-klingbeil-will-grosse-koalition-bis-2021-fortsetzen-114679.html

Weitere Meldungen

Bundeswehr-Soldaten

© über dts Nachrichtenagentur

Wehretat Union verlangt von Scholz klaren Finanzierungspfad

Im Streit um die künftige Höhe des Verteidigungshaushalts verlangt die Union von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) einen klaren Finanzierungspfad. ...

Peter Altmaier

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Altmaier will Mehrbelastungen bei CO2-Bepreisung vermeiden

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will Mehrbelastungen für Verbraucher bei Einführung eines Preises für CO2-Emmissionen in jedem Fall verhindern. ...

CDU/CSU-Bundestagsfraktion

© über dts Nachrichtenagentur

Infratest Union und Grüne gleichauf

In der aktuellen "Sonntagsfrage" des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap liegt die Union in der Wählergunst gleichauf mit den Grünen. Im ...

Sachsen AfD darf Kandidatenliste für Landtagswahl erweitern

Die AfD darf ihre Kandidatenliste für die Landtagswahl in Sachsen am 1. September erweitern. Das entschied der sächsische Verfassungsgerichtshof am ...

Sachsen-Anhalt Immer wieder Computerprobleme bei Behörden

Teile der Landesverwaltung, Ministerien und Behörden in Sachsen-Anhalt leiden unter unzureichender IT-Infrastruktur. Aufgrund jahrelang versäumter ...

Bericht Personen auf „Nordkreuz“-Liste werden nur oberflächlich informiert

In Mecklenburg-Vorpommern werden Betroffene sogenannter Feindeslisten der rechtsextremen Prepper-Gruppe "Nordkreuz" nur oberflächlich darüber informiert. ...

Wahlen in Ostdeutschland Zentralrat der Juden verlangt politische Isolierung der AfD

Der Zentralrat der Juden hat die deutschen Parteien vor den Wahlen in Ostdeutschland dazu aufgerufen, die AfD politisch zu isolieren. "Ein fatales Signal ...

Klimapolitik SPD wirft Klöckner Versagen vor

Die SPD hat Agrarministerin Julia Klöckner (CDU) vor dem Hintergrund des zunehmenden Waldsterbens Versagen in der Klimapolitik vorgeworfen. "Wenn Frau ...

SPD Mützenich will mehr Geld für Entwicklungshilfe

Der kommissarische Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Rolf Mützenich, hat für den Fall höherer Verteidigungsausgaben auch Mehrausgaben für die ...

Umweltministerin Fichtenwälder durch Mischwälder ersetzen

In der Debatte über das Waldsterben hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) die Waldbesitzer und Förster aufgefordert, abgebrannte Fichtenwälder ...

Grüne Habeck würde Hälfte der Prozente für Klimaschutzgesetz abgeben

Der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck würde für ein funktionierendes Klimaschutzgesetz die Hälfte der Zustimmungswerte der eigenen Partei abgeben. "An jedem ...

SPD Schwesig offen für bundesweites Zentralabitur

Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern und kommissarische SPD-Vorsitzende, Manuela Schwesig, hat sich offen für ein deutschlandweites ...

Berateraffäre Untersuchungsausschuss prüft Vorladung für von der Leyen

Der neuen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) droht ein politisches Nachspiel in der sogenannten Berateraffäre. Er lasse derzeit ...

SPD Bewerberduo um Vorsitz will Abschied von Schuldenbremse

Der Staatsminister im Auswärtigem Amt, Michael Roth (SPD), und die nordrhein-westfälische Landtagsabgeordnete Christine Kampmann (SPD), die als Bewerberduo ...

Wiederaufforstung Klöckner will von Scholz Geld aus Klimafonds

Angesichts von Dürre und Waldsterben macht Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) Druck auf das SPD-geführte Finanzministerium, schnell ...

"Todeslisten" Grüne fordern „Task Force Rechtsextremismus“ von Seehofer

Die Grünen haben Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) aufgefordert, eine "Task Force Rechtsextremismus" einzurichten, die Anlaufstation für Bürger sein ...

CDU Günther ruft Partei zu engagierter Klimaschutzpolitik auf

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat seine Partei zu einer engagierten Klimaschutzpolitik aufgefordert. Er wünsche sich in der ...

Mordanschlag in Wächtersbach Schäfer-Gümbel will schärfere Kontrollen für Waffenbesitzer

Als Konsequenz aus den rassistisch motivierten Mordanschlag auf einen Eritreer im hessischen Wächtersbach fordert der kommissarische SPD-Vorsitzende ...

SPD Klingbeil kritisiert neue Verteidigungsministerin

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat die Forderung der neuen Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) nach höheren Rüstungsausgaben ...

Inlandsflüge Habeck will Kerosin höher besteuern

Grünen-Chef Robert Habeck will mit Hilfe eines Maßnahmenpakets das Ende von Inlandsflügen bis 2035 in Deutschland möglich machen. "Es ist möglich und ...

Amtseid geleistet AKK als Verteidigungsministerin vereidigt

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat am Mittwochmittag in einer Sondersitzung des Bundestages ihren Amtseid als neue Bundesverteidigungsministerin ...

CDU Günther will Frauenquote von 50 Prozent in CDU

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat einen schlechten Umgang mit Frauen in der Politik beklagt und eine Frauenquote von 50 ...

Günther CDU kann wieder 40 Prozent holen

Nach Monaten der Distanzierung von dem bei der CDU-Vorstandswahl unterlegenen Friedrich Merz geht Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther auf ...

Landtagswahl in Sachsen AfD scheitert mit Verfassungsbeschwerde wegen Wahlliste

Die AfD ist mit ihrer Verfassungsbeschwerde gegen die Entscheidung des sächsischen Landeswahlausschusses zur teilweisen Nichtzulassung ihrer Liste zur ...

Bonn-Berlin-Gesetz Özdemir und Trittin wollen Umzug von Ministerien

In der Debatte um das Bonn-Berlin-Gesetz haben die Grünen-Politiker Cem Özdemir und Jürgen Trittin einen weitgehenden Umzug der Bundesministerien vom Rhein ...

Batterieforschungsfabrik Opposition will Aufklärung von Karliczek

Die Opposition fordert vor der Sondersitzung des Forschungsausschusses am Mittwoch lückenlose Aufklärung von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) ...

Förderprogramm Städte mit Diesel-Fahrverboten profitieren kaum

Städte mit Dieselfahrverboten haben bisher kaum vom groß angelegten Förderprogramm der Bundesregierung für saubere Luft profitiert. Von den 1,5 Milliarden ...

Pkw-Maut FDP kritisiert zusätzliche Kosten

Die FDP kritisiert bislang unbekannte zusätzliche Kosten für Anwälte und Berater, die der Bundesregierung durch das Urteil des Europäischen Gerichtshofs ...

"Mannheimer Morgen" BDU-Präsident verteidigt Einsatz von Beratern in Ministerien

Der Präsident des Bundesverbands Deutscher Unternehmensberater (BDU), Ralf Strehlau, hat den Einsatz von externen Beratern in Ministerien und öffentlichen ...

BDA Arbeitgeberchef wäre früher bei „Fridays for Future“ gewesen

Der Präsident der Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA), Ingo Kramer, wäre als Jugendlicher auch Teil der "Fridays-for-Future"-Bewegung gewesen. ...

Umfrage Ostdeutsches Identitätsgefühl nutzt AfD und Linkspartei

In den neuen Bundesländern hat sich ein spezifisch ostdeutsches Identitätsgefühl entwickelt, von dem die AfD und die Linkspartei profitierten. Das ergab ...

CDU Karliczek fordert „sozial gerechte“ Klimaschutzpolitik

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat eine "sozial gerechte" Klimaschutzpolitik gefordert. "Wir können die große Kraftanstrengung für den ...

Reform Länder wollen Spahn bei Notfallversorgung unterstützen

Die Bundesländer wollen die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) geplante Reform der Notfallversorgung unterstützen. "Ich begrüße, dass wir über ...

Weitere Nachrichten