Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Cannabis

© über dts Nachrichtenagentur

09.12.2014

"Kiffen für die schwarze Null" Grünen-Politiker will Cannabis legalisieren und besteuern

Staat könnte 1,8 Milliarden Euro pro Jahr zusätzlich einnehmen.

Berlin – Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Dieter Janecek will Cannabis legalisieren und mit einer 50-Prozent-Steuer belegen. In Deutschland gebe es Schätzungen zufolge rund 2,5 Millionen erwachsene Marihuana-Konsumenten, die durchschnittlich jeweils 20 Gramm pro Monat kaufen würden, sagte Janecek der „Bild“: „Das macht etwa 6.000 Tonnen Cannabis-Konsum pro Jahr.“

Würde der Staat auf jedes verkaufte Gramm eine Abgabe von 50 Prozent erheben, könnte er bei einem Preis von sechs Euro pro Gramm rund 1,8 Milliarden Euro pro Jahr zusätzlich einnehmen.

Mit den Einnahmen soll sichergestellt werden, dass der Bund keine neuen Schulden mehr aufnehmen muss, erklärte Janecek: „Kiffen für die schwarze Null also.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-gruenen-politiker-will-cannabis-legalisieren-und-besteuern-75886.html

Weitere Nachrichten

Wahlurne Umfrage

© Rama / CC BY-SA 2.0 FR

Türkei-Referendum 2,5 Millionen Stimmzettel laut Oppositionspolitiker manipuliert

Der Vorsitzende der türkischen Oppositionspartei CHP in Baden-Württemberg, Kazim Kaya, zweifelt an der korrekten Auszählung des türkischen Referendums. ...

Ankara Türkei

© Charismaniac / CC BY-SA 3.0

Leiter der OSZE-Wahlbeobachtermission Änderung des Auszählungsmodus‘ besorgniserregend

Michael Link, Leiter der OSZE-Wahlbeobachtermission in der Türkei, hat die Änderung des Auszählungsverfahrens in der Türkei als "äußerst besorgniserregend" ...

Donald Trump 2016

© whitehouse.gov / gemeinfrei

Dominanzanspruch der Trump-Regierung Enwicklungsexperte fordert Fairness statt „America first“

Vor Politblockaden und zunehmenden Konflikten warnt angesichts der Orientierung des US-Präsidenten Donald Trump auf "America first" der Entwicklungsexperte ...

Weitere Schlagzeilen