Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Jogger

© über dts Nachrichtenagentur

22.10.2014

Präventionsgesetz CDU will Sportkurse von Krankenkassen bezahlen lassen

„Es muss nicht immer ein Arzneimittel sein.“

Berlin – Als Alternative zu Arzneimitteln will die Union künftig auch Sportkurse auf Rezept verschreiben lassen.

„Es muss nicht immer ein Arzneimittel sein, bei vielen Erkrankungen hilft auch ganz einfach mehr Bewegung“, sagte der gesundheitspolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Jens Spahn (CDU), der „Bild“. Im Gegensatz zu Arzneimitteln habe Sport auch weniger Nebenwirkungen.

„Viele Patienten erwarten, dass sie beim Arztbesuch auch ein Rezept bekommen“, erklärte Spahn weiter. Sportkurse könnten da der richtige Weg sein. Spahn betonte gegenüber der Zeitung, der Vorschlag sollte ins Präventionsgesetz aufgenommen werden, das die Große Koalition zurzeit erarbeitet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-cdu-will-sportkurse-von-krankenkassen-bezahlen-lassen-73986.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen