Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Christoph Bergner

© über dts Nachrichtenagentur

27.09.2013

Linke Bartsch kritisiert Arbeit vom Ostbeauftragten Bergner

Am besten sei es wenn dieses Amt von der Linken besetzt wird.

Berlin – Der stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion, Dietmar Bartsch, hat den parlamentarischen Staatssekretär im Bundesinnenministerium und Ostbeauftragten der Bundesregierung, Christoph Bergner (CDU), kritisiert und dafür plädiert, den Posten künftig im Kanzleramt anzusiedeln.

„Wir brauchen überhaupt erst mal einen Ostbeauftragten, bisher hatten wir keinen“, sagte er der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Samstagausgabe). „Höchstens ein Türschild und das auch noch im falschen Ministerium.“

Bartsch fügte hinzu: „Die Angleichung von Renten und Löhnen, der Stopp der Auszehrung ganzer Landstriche oder die Bekämpfung der im Osten überproportional hohen Langzeitarbeitslosigkeit erledigen sich nicht im Selbstlauf. Dafür braucht es einen Beauftragten, der Kompetenzen bekommt und nicht den Frühstücksdirektor gibt. Am besten wäre es, wenn dieses Amt im Kanzleramt angesiedelt und von der Linken besetzt wird.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-bartsch-kritisiert-arbeit-vom-ostbeauftragten-bergner-66358.html

Weitere Nachrichten

Recep Tayyip Erdogan und Angela Merkel am 04.02.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Nato-Treffen in Brüssel Merkel spricht mit Erdogan über Incirlik und Fall Yücel

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Rande des Nato-Treffens in Brüssel am Donnerstag mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan über den ...

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Ranghohe türkische Militärs beantragen Asyl in Deutschland

Zwei der von der Türkei meistgesuchten Militärs haben sich offenbar nach Deutschland abgesetzt und hier Asyl beantragt. Laut eines Berichts von ...

Griechische Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Briefbombe explodiert Griechenlands Ex-Ministerpräsident Papademos verletzt

Der ehemalige griechische Ministerpräsident Lucas Papademos ist am Donnerstag offenbar bei einer Explosion verletzt worden. Örtlichen Medien zufolge hatte ...

Weitere Schlagzeilen