Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Alternative für Deutschland AfD

© über dts Nachrichtenagentur

26.04.2013

Alternative für Deutschland Kurz vor Erreichen der 10.000-Mitglieder-Marke

Jeden Tag zwischen 100 und 200 neue Mitglieder.

Berlin – Die neue eurokritische Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) kann zehn Tage nach ihrer Gründung bereits 9.600 Mitglieder vorweisen. „Derzeit gewinnen wir jeden Tag zwischen 100 und 200 neue Mitglieder dazu“, sagte AfD-Schatzmeister Norbert Stenzel der „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe). Danach könnte noch in dieser Woche die 10.000er-Marke geknackt werden.

Die AfD hatte Mitte April einen Gründungsparteitag abgehalten und dabei auch ein Wahlprogramm für die im Herbst anstehende Bundestagswahl beschlossen.

In ihrem Programm fordert die AfD unter anderem eine „geordnete Auflösung des Euro-Währungsgebietes“, das Budgetrecht bei den nationalen Parlamenten zu belassen, die Einführung von Volksabstimmungen nach Schweizer Vorbild und das Verbot von bezahlten Nebentätigkeiten für Bundestagsabgeordnete.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-afd-kurz-vor-erreichen-der-10-000-mitglieder-marke-62783.html

Weitere Nachrichten

Grüne auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

Schleswig-Holstein Grüne stimmen für „Jamaika-Koalition“

Die Grünen in Schleswig-Holstein haben sich in einer Mitgliederbefragung für eine "Jamaika-Koalition" ausgesprochen. 84,3 Prozent der Mitglieder des ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

FDP Lindner kritisiert Äußerungen von SPD-Kanzlerkandidat Schulz

FDP-Parteichef Christian Lindner kritisiert die Äußerungen von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz. "Wenn man so scharfes Vokabular wie Herr Schulz ...

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Weitere Schlagzeilen