Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Horst Seehofer

© über dts Nachrichtenagentur

17.06.2015

Bericht Seehofer blockiert Schäubles Erbschaftsteuer-Gesetz

Bayern wird dem Gesetz nicht zustimmen.

Berlin – Nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios hat CSU-Chef Horst Seehofer die drei der CSU zugehörigen Bundesminister angewiesen, dem von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) für einen Kabinettsbeschluss vorgesehenen Erbschaftsteuer-Gesetzentwurf nicht zuzustimmen.

In einem Brief Seehofers an Schäuble, der dem ARD-Hauptstadtstudio vorliegt, heißt es: „Wie besprochen ist mit einer Zustimmung zum Versand des Referentenentwurfs nicht die Zustimmung Bayerns verbunden, den Gesetzentwurf dem Bundeskabinett zur Beschlussfassung zuzuleiten.“

Seehofer fordert in dem Schreiben eine Anhebung der Aufgriffsgrenze von 20 auf 40 Millionen Euro und bei Familienunternehmen von 40 auf 60 Millionen Euro. Eine Bedürfnisprüfung sollte „ausschließlich das durch die Erbschaft mit erworbene, nicht begünstigte Vermögen umfassen. Beim Erwerb vorhandenes eigenes Vermögen des Erben sollte nicht mit einbezogen werden.“

Und Seehofer will, dass ein Abschmelzmodell ab 40 Millionen Euro beginnt. Zwischen 40 und 130 Millionen Euro sollte der Verschonungsabschlag um je ein Prozent pro drei Millionen Euro abschmelzen. Über 130 Millionen Euro sollte die Verschonung stets 55 Prozent der Regelverschonung beziehungsweise 70 Prozent der Optionsverschonung betragen. „Bei Familienunternehmen soll das Abschmelzmodell bei 60 Millionen Euro beginnen“, so der Brief.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-seehofer-blockiert-schaeubles-erbschaftsteuer-gesetz-84962.html

Weitere Nachrichten

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Christian Lindner FDP

© Dirk Vorderstraße / CC BY 3.0

FDP Lindner würde Pleite der Deutschen Bank hinnehmen

In der Diskussion um die Zukunft der krisengeschüttelten Deutschen Bank hat FDP-Chef Christian Lindner nach einem Bericht der in Essen erscheinenden ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Weitere Schlagzeilen