Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Verteidigungsministerium

© über dts Nachrichtenagentur

25.07.2015

Bericht Milliarden-Rechenfehler im Verteidigungsministerium

Man habe sich fälschlich auf eine „grobe Schätzung“ verlassen.

Berlin – Das Verteidigungsministerium hat sich offenbar bei der Entwicklung der Kosten von zwei bedeutenden Rüstungsprojekten um jeweils rund eine Milliarde Euro verrechnet. Dies geht aus einem internen Bericht des Ministeriums auf Anfrage der Linken-Abgeordneten Gesine Lötzsch hervor, berichtet der „Spiegel“.

Demnach konnten beim Lenkflugkörper „Meteor“ nicht 1,2 Milliarden Euro im Vergleich zur Ursprungsplanung eingespart werden, sondern lediglich elf Millionen. Die erste Annahme beruhe „auf einem fehlerhaften Datenwerk“ sowie auf Stückzahlabschätzungen aus dem Jahr 2000, räumte das Verteidigungsministerium dem Magazin zufolge nun ein.

Auch beim Schützenpanzer „Puma“ seien die Rechenexperten des Bendlerblocks durcheinandergekommen. So liege der „Puma“ nicht rund 2,3 Milliarden Euro über den ursprünglichen Planungen, sondern 1,3 Milliarden Euro.

Als Ursache für die verschwundene Milliarde gibt das Verteidigungsministerium an, man habe sich zunächst fälschlich auf eine „grobe Schätzung“ verlassen. Das Ministerium räumte ein, dass beide Fehler erst „während der Bearbeitung“ der Anfrage bemerkt worden seien, schreibt der „Spiegel“ weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-milliarden-rechenfehler-im-verteidigungsministerium-86554.html

Weitere Nachrichten

Thomas Oppermann

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Oppermann sieht SPD bestens aufgestellt für den Wahlkampf

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann sieht die SPD für den kommenden Wahlkampf bestens aufgestellt. "Wir haben einen hervorragenden Kandidaten. ...

Martin Schulz am 10.12.2015

© über dts Nachrichtenagentur

Vor Parteitag Schulz ruft SPD zur Aufholjagd auf

Vor dem SPD-Parteitag am Sonntag in Dortmund hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz die Partei zu einer Aufholjagd aufgerufen. "Wir halten zusammen, wir ...

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Deutsche trauen Angela Merkel die bessere Frauenpolitik zu

Die bessere Frauenpolitik trauen die Deutschen offenbar Bundeskanzlerin Angela Merkel zu. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für "Bild ...

Weitere Schlagzeilen