Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Oskar Lafontaine

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

20.08.2013

Bericht Lafontaine meidet das Saarland im Wahlkampf

Bislang sind für Lafontaine 13 Wahlkampfauftritte geplant.

Berlin – Der ehemalige Linken-Vorsitzende Oskar Lafontaine will in seinem Heimatland, dem Saarland, offenbar keinen Wahlkampf für seine Partei machen. „Ich habe im Moment keinen Termin in meinem Kalender, wo Oskar Lafontaine hier auftritt“, sagte der Wahlkampfleiter der Saar-Linken, Hans-Kurt Hill, der „Saarbrücker Zeitung“ (Dienstagausgabe). In Parteikreisen heißt es nach Informationen des Blattes, dass es dazu auch nicht mehr kommen werde.

Hintergrund ist Lafontaines Verärgerung über die Wahl des saarländischen Spitzenkandidaten der Linken für die Bundestagswahl, die wegen Fehlern bei der Stimmenauszählung wiederholt werden musste und bei der sich am Ende mit Thomas Lutze ein erklärter Widersacher von ihm durchsetzen konnte. Lafontaines Favoritin, Ex-Tennis-Star Claudia Kohde-Kilsch, war schon im ersten Anlauf durchgefallen.

Bislang sind für Lafontaine 13 Wahlkampfauftritte geplant. Schwerpunkt ist Nordrhein-Westfalen, wo seine Lebensgefährtin Sahra Wagenknecht die Liste der Linken anführt. Für den 7. September ist eine gemeinsame Wahlveranstaltung der beiden in Düsseldorf vorgesehen. Am selben Tag findet auch eine zentrale Wahlkundgebung der Linkspartei in Saarbrücken statt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-lafontaine-meidet-das-saarland-im-wahlkampf-64985.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Vier junge Leute auf einer Treppe

© über dts Nachrichtenagentur

Rentenkonzept CSU wirft SPD Benachteiligung der jüngeren Generation vor

Nach dem SPD-Parteitag in Dortmund hat CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt den Sozialdemokraten vorgeworfen, die jüngere Generation zu ...

Weitere Schlagzeilen