Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

15.10.2015

Bayerisches Innenministerium Flüchtlingsandrang setzt sich ungebremst fort

„Seit September kommen täglich 6.000 bis 10.000 Flüchtlinge nach Deutschland.“

München – Der Flüchtlingsandrang in Deutschland setzt sich nach Angaben des bayerischen Innenministeriums ungebremst fort: „Seit Anfang September kommen täglich 6.000 bis 10.000 Flüchtlinge nach Deutschland“, sagte ein Sprecher des bayerischen Innenministeriums der „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe).

Die Zahlen bezögen sich auf jene Flüchtlinge, die von Bundes- oder Landespolizei „aufgegriffen“ würden. Darin enthalten seien keine Schätzungen unbemerkter Grenzübertritte.

Es gebe keinen Trend für einen Rückgang der Flüchtlingszahlen, sagte der Sprecher.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bayerisches-innenministerium-fluechtlingsandrang-setzt-sich-ungebremst-fort-89622.html

Weitere Nachrichten

Schüler

© Ralf Roletschek - fahrradmonteur.de / CC BY-NC-ND 3.0

Philologenverband In NRW fehlen 1000 Stellen an Gymnasien

Zum Beginn der schwarz-gelben Koalitionsverhandlungen in Nordrhein-Westfalen fordern Lehrervertreter eine bessere Personalausstattung der Schulen. "Allein ...

Flüchtlinge in einer "Zeltstadt"

© über dts Nachrichtenagentur

Datenschutz Union und SPD streiten ums Auslesen von Asylbewerber-Handys

Zwischen Union und SPD ist ein Streit um das Auslesen von Asylbewerber-Handys ausgebrochen. Zwar wird mit dem Gesetz zur besseren Durchsetzung der ...

Bundeswehr-Soldat

© über dts Nachrichtenagentur

Incirlik-Streit Bundesregierung entscheidet bis Mitte Juni über Abzug

Die Bundesregierung will in den nächsten zweieinhalb Wochen entscheiden, ob die Bundeswehr vom türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik abgezogen wird. ...

Weitere Schlagzeilen