Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Katarina Barley SPD 2014

© Harald Krichel / CC BY-SA 4.0

04.05.2016

Barley SPD hat auch AfD-Wähler im Blick

„Wir spielen die Menschen nicht gegeneinander aus, wie die AfD das tut.“

Düsseldorf – Die Generalsekretärin der SPD, Katarina Barley, hat bekräftigt, ihre Partei schreibe AfD-Sympathisanten nicht ab. „Wir haben auch die Menschen im Blick, die ihr Kreuz bei der AfD gemacht haben“, sagte Barley der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe). Das Problem sei, dass es sich bei der AfD um eine Protestpartei handele, die auf das Trennende setze und damit polarisiere.

Barley erinnerte an das Solidarprojekt mit Mindestrente, mehr sozialem Wohnungsbau und dem Teilhabegesetz für Behinderte. Dies werde auf jeden Fall umgesetzt – unabhängig von weiteren Kosten, die durch Flüchtlinge entstünden. Obendrein habe die SPD durchgesetzt, dass für zusätzliche Ausgaben noch einmal fünf Milliarden Euro zur Verfügung stehen. „Wir spielen die Menschen nicht gegeneinander aus, wie die AfD das tut.“

Die SPD-Politikerin wandte sich mit Blick auf den Islam gegen pauschale Verdächtigungen. Verfassungsfeinde müssten jedoch überwacht werden. „Ich bin gegen patriarchale Strukturen und für die Bekämpfung jeglicher Form des Extremismus“, betonte Barley. „Parallelgesellschaften, die sich über geltendes Recht stellen, darf es nicht geben. Das gilt für muslimische Familienclans ebenso wie für deutsche Motorradgangs.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/barley-spd-hat-auch-afd-waehler-im-blick-93807.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen