Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Heiko Maas

© über dts Nachrichtenagentur

27.06.2017

Auswertung Bundesjustizministerium setzte die meisten Gesetzentwürfe durch

An zweiter Stelle folgt das CDU-geführte Finanzministerium.

Berlin – Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat in den vergangenen vier Jahren nach einer aktuellen Auswertung der Bundesregierung die meisten Gesetzentwürfe im Kabinett durchgesetzt, insgesamt 95. An zweiter Stelle folgt nach einem Bericht der Zeitungen der Funke-Mediengruppe das CDU-geführte Finanzministerium mit 92 Gesetzentwürfen.

Auf den Plätzen drei, vier und fünf der regierungsinternen Liste landeten die Ressorts Inneres (72), Verkehr (55) und Wirtschaft (51).

Schlusslichter sind das Verteidigungsministerium mit vier und das Entwicklungshilfeministerium mit drei Gesetzesvorlagen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/auswertung-bundesjustizministerium-setzte-die-meisten-gesetzentwuerfe-durch-98639.html

Weitere Nachrichten

Hans-Christian Ströbele

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Ströbele fällt Abschied vom Bundestag leicht

Der grüne Bundestagsabgeordnete Christian Ströbele ist trotz seines Ausscheidens aus dem Parlament nicht wehmütig. "Ich komme gar nicht dazu, wehmütig zu ...

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Homo-Ehe Merkel will Fraktionszwang für Entscheidung aufheben

Bundeskanzlerin Angela Merkel will für eine künftige Entscheidung über die sogenannte "Homo-Ehe" im Bundestag einen Fraktionszwang aufheben. Wie die ...

Wohlhabende Senioren

© über dts Nachrichtenagentur

Studie für SPD-Ministerium Vermögensteuer schadet der Wirtschaft

Im Falle einer Wiedereinführung der Vermögensteuer würde die deutsche Wirtschaft stark schrumpfen und die Arbeitslosigkeit steigen. So eine Untersuchung im ...

Weitere Schlagzeilen