Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Polizei

© Alexander Blum / gemeinfrei

27.05.2016

Anti-Terror-Paket Bundesregierung legt Gesetzentwurf vor

Der Gesetzentwurf soll zügig in den Bundestag eingebracht werden.

Berlin – Die Bundesregierung hat ihre Verhandlungen über ein neues Anti-Terror-Paket abgeschlossen. Der entsprechende Gesetzentwurf, der dem rbb-inforadio vorliegt, sieht unter anderem vor, dass sich Nutzer von Prepaid-Handys in Zukunft beim Kauf ausweisen müssen. So will man mehr Sicherheit schaffen. Noch ist es in Deutschland möglich, per Handy anonym zu telefonieren.

Es gebe zahlreiche Hinweise auf automatische und händisch eingetragene systematische Generierungen von fiktiven Angaben, heißt es zur Begründung. Dabei handele es sich nicht um Einzelfälle, sondern um eine weit verbreitete Praxis.

Zur Terrorabwehr will die Bundesregierung außerdem die grenzüberschreitende Kooperation der Geheimdienste verbessern. So hätten die jüngsten Anschläge in Paris und Brüssel die „transnationale Dimension der terroristischen Bedrohung nochmals unterstrichen“.

Darüber hinaus soll die Bundespolizei zur besseren Bekämpfung der Schleuserkriminalität auch präventiv verdeckte Ermittler einsetzen dürfen. Der Gesetzentwurf soll nach rbb-Informationen nun zügig vom Kabinett beschlossen und dann in den Bundestag eingebracht werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/anti-terror-paket-bundesregierung-legt-gesetzentwurf-vor-94020.html

Weitere Nachrichten

Abd al-Fattah as-Sisi Al-Sisi

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Anschlag auf koptische Christen Ägypten bombardiert Islamisten in Libyen

Ägypten hat als Reaktion auf den Anschlag auf koptische Christen am Freitag Extremisten in Libyen bombardiert. Das sagte Ägyptens Präsident am Abend. Es ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Merkel G7 planen Auflagen für „Internetfirmen“

Die G7-Staaten planen nach den Worten der deutschen Bundeskanzlerin "Auflagen für die Internetfirmen, damit das Internet nicht als Verbreitung für ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Gesetzesvorlage Mehr Zuschuss für alle bei Betriebsrenten

Arbeitnehmer können ab 2019 mit Zuschüssen ihrer Unternehmen rechnen, wenn sie eine Betriebsrente abschließen und dafür die Möglichkeit der sogenannten ...

Weitere Schlagzeilen