Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Brigitte Zypries

© über dts Nachrichtenagentur

12.10.2017

Air-Berlin-Übernahme Zypries erwartet grünes Licht aus Brüssel

„Jetzt ist Brüssel an der Reihe.“

Berlin – Die Übernahme von Teilen von Air Berlin durch die Lufthansa wird nach Ansicht von Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) auch einer europarechtlichen Überprüfung standhalten: „Jetzt ist Brüssel an der Reihe und muss prüfen, ob die Vereinbarung auch genügend Wettbewerb sicherstellt. Ich gehe aber davon aus, dass die Beteiligten dies entsprechend bedacht haben“, sagte Zypries der „Bild“ (Freitag).

„Wie und ob sich die Ticketpreise verändern, lässt sich nicht seriös abschätzen. Fest steht, dass der Luftverkehrsmarkt und die Passagierzahlen wachsen, das sind gute Aussichten für die Zukunftschancen der Beschäftigten.“

Die Übernahme selbst bezeichnete die Ministerin als „guten ersten Schritt“. „Lufthansa ist ein verlässlicher starker Partner, der die Zukunft der Arbeitsplätze der Beschäftigten und der Unternehmensteile von Air Berlin sichern kann“, so Zypries. „Die Verhandlungen über die restlichen Unternehmensteile von Air Berlin müssen jetzt zu einem schnellen und vor allem guten Ende gebracht werden.“

Die Lufthansa hatte zuvor den Kaufvertrag für einen großen Teil der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin unterzeichnet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/air-berlin-uebernahme-zypries-erwartet-gruenes-licht-aus-bruessel-102864.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD-Chef Schulz „Haben den Weckruf gehört“

SPD-Chef Martin Schulz hat seine Partei dazu aufgerufen, sich mehr um "verbitterte" Wähler zu bemühen, die zur AfD abgewandert sind. "Die Mehrheit müssen ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Jamaika-Koalition Merkel will über schwierige Punkte in Ruhe reden

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will sich nicht zu den Forderungen der Grünen festlegen, den Familiennachzug für "subsidiär geschützte" Flüchtlinge ...

Die Erde aus dem Weltraum aufgenommen

© über dts Nachrichtenagentur

Energieökonomin Kemfert „Klimapolitik hat völlig versagt“

Die Energieökonomin Claudia Kemfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat der Bundesregierung ein Scheitern beim Klimaschutz ...

Weitere Schlagzeilen