Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

29.04.2016

Bericht 550.000 Integrationskurse für Flüchtlinge im Jahr 2016

Die Haushaltsmittel wurden um 290 Millionen Euro aufgestockt.

Düsseldorf – Die Bundesregierung rechnet damit, dass im laufenden Jahr 550.000 Flüchtlinge einen Integrationskurs neu belegen können. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der Grünen-Fraktion hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe) vorliegt.

Die Haushaltsmittel für allgemeine Sprachförderung seien für 2016 im Vergleich zu 2015 um 290 Millionen Euro auf 559 Millionen Euro aufgestockt worden, heißt es in der Antwort. Im Jahr 2015 nahmen 180.000 Flüchtlinge an Integrationskursen teil.

Aus Sicht der Grünen geht es bei der Platzvergabe von Integrationskursen allerdings ungerecht zu. „Die willkürliche Unterscheidung zwischen Menschen mit sogenannter guter und schlechter Bleibeperspektive im Asylverfahren führt dazu, dass zum Beispiel Afghanen per Definition von früher Integration ausgeschlossen werden, obwohl 78 Prozent von ihnen in Deutschland bleiben“, sagte Beate Walter-Rosenheimer, ausbildungspolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion im Bundestag.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/550-000-integrationskurse-fuer-fluechtlinge-im-jahr-2016-93757.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen